veganer Milchreis

Und täglich grüßt das Murmeltier!

Eine etwas andere Art der Begrüßung heute, aber warum auch nicht? Abwechslung tut schließlich gut, besonders wenn es heute wieder einen Food Post gibt.
Die nächsten Tage soll es natürlich auch wieder andere Themen geben.

Da heute mein Mittagessen etwas karg ausgefallen ist, wollte ich mir Abends etwas gönnen. Geplant waren Frühlingsrollen mit veganem Sushi und anschließend einen Milchreis mit Reismilch.
Daraus geworden sind "nur" die Frühlingsrollen und der Milchreis, da mir der Reis für das Sushi nicht gelungen ist. Anschließend habe ich versucht einen kalten Reissalat zu machen, der aber wirklich nicht lecker geschmeckt hatte!

Die Frühlingsrollen waren schnell verputzt und richtig lecker! Ich hätte am liebsten noch welche.
Aber heute soll es um den veganen Milchreis gehen. Ja, vegan! Nämlich mit Reismilch gemacht, welche mein persönlicher Favorit ist.
Für den Milchreis habe ich 500ml Reismilch und eine halbe Tasse Reis verwendet. Wer es gerne süß mag, kann dazu noch Zucker mischen, aber Reismilch hat an sich bereits einen sehr süßlichen Geschmack!

Wie ich finde, kann man ruhig noch etwas mehr von der Milch verwenden, da der Reis bei mir noch sehr al dente war und ich den Reis lieber nicht bissfest mag. Als hätte ich keine Zähne, versteht sich dabei. Ist aber bei Nudeln das selbe. Auch die dürfen bei mir nicht al dente sein!
Da sollte man aber viel eher nach Vorliebe gehen, als nach Rezept.
Verfeinert habe ich den Milchreis übrigens mit Zimt und Himbeeren. Ich hatte schon lange keine Himbeeren mehr, da ich sie einfach viel zu süß finde, als pure Frucht oder in Kuchen, etc.
Lediglich als Saft mochte ich sie.
Doch als ich die Himbeeren heute im Laden sah, musste ich sie einfach mitnehmen. Nicht nur, dass sie schön aussehen, sie haben zum Milchreis auch wirklich lecker geschmeckt!
Das ganze kann man natürlich auch mit Erdbeeren, Brombeeren, Blaubeeren und jeder anderen beliebigen Frucht machen. Ob es mit Kiwi oder Banane wohl genau so gut wäre?

Ich muss auch gestehen, dass mir der Milchreis so sehr viel besser schmeckt, als mit Kuhmilch.
Dabei hätte ich niemals gedacht, dass es wirklich so einen Unterschied macht. Oder ob vielleicht einfach nur das Gewissen rein ist, wenn man keine tierischen Produkte zu sich nimmt?
Fakt ist ja schließlich auch, dass ich mich persönlich sehr viel besser fühle, seitdem ich erneut kein Fleisch konsumiere und auch auf pflanzliche Produkte ausweiche, wenn es möglich ist.

Der Milchreis wird übrigens gekocht wie normaler Milchreis. Zuerst die Milch erwärmen, den Reis dazu geben und Rühren, damit es nicht anbrennt.

Übrigens, eigentlich mag ich Milchreis ja nur im Winter, da es mich sehr an Weihnachten oder an kalte Tage draußen erinnert. Durch das schlechte Wetter seit den letzten Tagen habe ich also Lust auf etwas wärmendes bekommen! Warum auch nicht? Ob Winter oder Sommer, Milchreis geht immer!

Na, seid ihr auch solche Milchreis Fans?

Eure Franzi :)

Kommentare

  1. Hallo Franzi,
    wirklich sehr schöne Art veganen Milchreis zu machen :)
    Ich verwende dazu immer sehr gern Mandelmilch, ich bin aber absolut verrückt nach der veganen Milch-Variante!

    Liebe Grüße,
    Teena ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mandelmilch schmeckt mir persönlich gar nicht, aber das ruht daher, dass ich Mandeln nicht ausstehen kann. :D
      Nach langem rum probieren habe ich mich für Reismilch entschieden, ich finde, sie kommt der Kuhmilch am nächsten.

      Löschen
  2. Oh, das klingt ja super gut und scheint eine tolle Alternative zu normalem Milchreis zu sein.
    Werde ich auf jeden Fall man ausprobieren. Die Bilder sehen zumindest schon mal sehr vielversprechend aus. :)

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin nicht wirklich ein Reisfan, aber in Milchreis lasse ich ihn mir noch gefallen! Wenn er dann auch noch so lecker dekoriert ist (mit den Himbeeren) und nach Zimt und Zucker schmeckt, sage ich auch als eigentlicher Reisverschmäher nicht nein dazu :)
    Mit Reismilch zubreitet habe ich ihn aber noch nie probiert! Ich glaube, sowas gibt es bei uns gar nicht zu kaufen!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du einen Bioladen in der Nähe? Wenn ja, einfach mal rein gehen, dort findest du viele Ersatzmittel für tierische Produkte, einfach mal ausprobieren. Ich bin dort selbst immer auf der Suche neues zu probieren um irgendwann endlich den Schritt machen zu können komplett vegan zu sein. :)

      Aber du magst keinen Reis? Das kann ich als Reis Liebhaberin so gar nicht verstehen :) Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden!

      Löschen
  4. Wirklich sehr schöne Art veganen Milchreis zu machen :)

    www.thesmallnoble.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Hey!
    Ich mag deine Posts echt gerne. Habe deinen Blog auch schon etwas länger im Blick. Hättest du Lust, dass wir uns gegenseitig unterstützen und via GFC, Bloglovin und Google + folgen? Ich möchte nicht nach Followern „betteln“ aber ich finde so kann man sich echt gut unterstützen. Würde mich freuen. :)

    Liebe Grüße, Sophia
    MY BLOG
    INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  6. Ok - eines muss ich als aller erstes los werden: HUNGER!!!! haha :D
    Ne ehrlich, deine Fotos machen einem totalen Appetit und wenn man noch nicht gefrühstückt hat - so wie ich - dann knurrt der Magen tatsächlich! Und zwar noch während dem Tippen! GANZ LAUT! XD

    Danke dir, das du die Bilder und auch das "Rezept" (kann man das so nennen? schon oder? ^.^) mit uns teilst. Muss es unbedingt mal probieren <3

    Liebe Grüße aus Wien an dich!
    dannie // ENGELSKUSS.AT

    AntwortenLöschen